Beitragsbild

- Anzeige -

Moderne Vorfußchirurgie

Erfolgreich und sofort belastungsstabil

Die operative Korrektur des Ballenzehs (Hallux valgus) gehört zu den häufigsten Eingriffen, die in der Sektion für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie der Paracelsus-Klinik Osnabrück durchgeführt werden. Mit rund 500 Eingriffen pro Jahr ist ihr Leiter Dr. Jens Bischoff ein weit über die Grenzen der Region Osnabrück hinaus bekannter Experte, der seinen Patienten neueste Operationsverfahren für sämtliche Abschnitte des Fußes anbieten kann.

Wie kommt es eigentlich zu einem Hallux valgus?

Dr. Bischoff: In 80 Prozent der Fälle sind Frauen betroffen, in ca. 2/3 der Fälle besteht eine familiäre Häufung, sodass auch eine gewisse anlagebedingte Komponente besteht. Ein weiterer Faktor ist sicherlich das Tragen von hochhackigen, spitzen Schuhen.

Schienen und Bandagen können den Hallux ja kaum aufhalten. Wann ist der richtige Zeitpunkt für eine OP?

Dr. Bischoff: Wenn die Beschwerden auch in eigentlich bequemem Schuhwerk bestehen bleiben, sollte über eine Korrektur nachgedacht werden. Einen rein kosmetischen Eingriff lehnen wir aber ab – wir operieren also nicht, nur damit ein Fuß wieder problemlos in die High Heels passt.

Wie läuft eine Hallux-OP ab, und was muss man beachten?

Dr. Bischoff: Je nach Ausprägung der Fehlstellung nehmen wir eine rein knöcherne Umstellung der Großzehe (Chevron- bzw. Scarf-Osteotomie) vor oder kombinieren diese mit einem Weichteileingriff. Unter Umständen kommt auch eine stabilisierende Lapidusarthrodese infrage, eine Versteifung des Mittelfußknochen-Fußwurzelknochen-Gelenks, die aber kaum als Einschränkung empfunden wird. Nach der OP ist der Fuß belastungsstabil und durch die intraoperative Lokalanästhesie kaum schmerzhaft, sodass die Patienten in einem speziellen Schuh mit einer flachen, aber starren Sohle problemlos auftreten können. Bei Bedarf können wir sogar beide Füße auf einmal operieren. Die Heilung dauert etwa drei Monate; bis zur vollen Sportfähigkeit vergeht etwa ein halbes Jahr.

aus ORTHOpress 3/2017

 

Weitere Informationen:

Paracelsus-Klinik Osnabrück

Dr. Jens Bischoff
Am Natruper Holz 69
49076 Osnabrück

Tel.: 0541 / 966 - 3030

www.paracelsus-kliniken.de/osnabrueck