- Anzeige -

„Endlich kann ich wieder unbeschwert lachen und fest zubeißen“

Hoffnung für Prothesenträger

Lächeln in der Öffentlichkeit? Ein genüsslicher Biss ins Butterbrot? Für viele Träger einer losen oder schlecht sitzenden Zahnprothese klingt das alles nach bloßen Wunschvorstellungen. So war es auch bei Hildegard S. aus Langenfeld: „Ich hätte nicht mal zu träumen gewagt, dass ich jemals wieder ohne Bedenken lachen, geschweige denn genüsslich in einen Apfel beißen kann“, erzählt die Rentnerin. Jahrelang hatte sie unter ihrer Prothese gelitten und sich auch immer mehr aus ihrem Umfeld zurückgezogen. Doch zu groß war die Angst vor Schmerzen oder langwierigen Aufbauprozessen gewesen, weshalb sie sich lange Zeit vor Implantaten scheute. 

Ich bin einfach nur überglücklich und kann es noch gar nicht wirklich fassen. Ich bin so froh, dass ich mich getraut habe“, strahlt Hildegard S. mit ihren neuen festen Zähnen. Über Jahre hinweg hatte sie sich immer unwohler gefühlt und immer weniger in ihrem sozialen Umfeld unternommen. „Ich hatte ständig Schmerzen im Kiefer und meine lose Prothese saß auch nach mehrmaliger Anpassung immer noch mehr schlecht als recht. Auf der anderen Seite hatte ich aber wahnsinnige Angst vor einer Kiefer-OP“, erklärt die 68-Jährige. Über einen Bekannten erfuhr sie schließlich von Dr. Schmitz und den „festen dritten Zähnen an einem Tag“, bei dem sie nach langem Durchringen einen Beratungstermin vereinbarte und es bis heute nicht bereut hat – im Gegenteil. 

Endlich wieder genussvoll zubeißen

Denn mithilfe eines innovativen Konzepts versorgen Dr. Schmitz und sein Team ihre Patienten innerhalb von einem Tag mit festsitzenden Zähnen und gehen dabei besonders auf Angstpatienten wie Hildegard S. ein. „Mittlerweile können wir einen kompletten festen Zahnersatz an nur ei-nem Tag setzen“, erklärt Zahnarzt und Implantologe Dr. Andre Schmitz, der mit 20 Jahren Erfahrung bereits mehr als 10.000 Implantate gesetzt hat. „Das Konzept sieht vor, dass lediglich vier Implantate pro Kiefer gesetzt werden, an denen anschließend der komplette Zahnersatz befestigt wird. Ein langwieriger Knochenaufbau ist nicht notwendig, was vor allem für Patienten wichtig ist, die es große Überwindung kostet, zum Zahnarzt zu gehen.“

Feste Zähne an einem Tag

„In der Regel kommen die Patienten morgens in die Praxis“, erklärt der Implantologe weiter. „Der Eingriff, in dem wir die Implantate im Ober-/Unterkiefer einsetzen, erfolgt dabei unter Dämmerschlaf oder auf Wunsch unter Vollnarkose. In der Zeit, in der sich die Patienten von der Operation erholen, stellt das Team unseres praxiseigenen Dentallabors die Sofortversorgung her. Diese wird im Laufe des Tages eingesetzt, so auch bei Hildegard S. Bereits am Nachmittag konnte sie unsere Praxis mit ihren neuen festen Zähnen verlassen“, so Dr. Schmitz. Da der Gaumen bei dieser Art von Versorgung frei bleibt, entsteht keinerlei Fremdkörpergefühl im Mund und das Sprechen wird nicht beeinträchtigt. Auch der Nährboden für Bakterien ist deutlich geringer. Von ihrer Behandlung in der dental suite Rheinauhafen MVZ ist Hildegard S. mehr als begeistert: „Nichts kann verrutschen, alles sitzt bombenfest. Ich kann wieder strahlend lachen und in der Öffentlichkeit essen. Ich fühle mich wie ein neuer Mensch und bin Dr. Schmitz und seinem Team so unendlich dankbar! Hätte ich gewusst, wie unkompliziert die Behandlung abläuft, hätte ich mich viel eher dazu entschlossen.“

 

 

 

Ihr Ansprechpartner für Ihre Zahngesundheit

dental suite Rheinauhafen MVZ
Zahnärztliche Leitung
Dr. Andre Schmitz
Agrippinawerft 24

50678 Köln

Tel.: 0221 / 476 72 90

www.zahnarzt-rheinauhafen.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Mailerlite zu laden.

Inhalt laden

Jetzt für unseren Newsletter anmelden!