- Anzeige -

Neuartige Bandage unterstützt Abnehmwillige

VonAW

Dabei steigen die gesundheitlichen Risiken stark an: Inzwischen weiß man, dass nicht nur Gelenkarthrose, sondern auch das Entstehen zahlreicher Krebserkrankungen durch starkes Übergewicht begünstigt wird.

Nebenwirkungen inklusive

Kein Wunder, dass immer mehr Menschen bei steigendem Leidensdruck über eine Magenverkleinerung nachdenken. Sogenannte bariatrische Operationen galten früher als hochrisikoreich, werden heute jedoch aufgrund der sicheren Gewichtsabnahme immer beliebter und schon ab einem BMI von 25 durchgeführt. In den U.S.A. werden sie inzwischen sogar als „metabolic surgery“ (Stoffwechselchirurgie) bezeichnet; in der Hoffnung, dass sich damit Krankheiten wie Diabetes oder Herzverfettung in den Griff bekommen lassen. Doch die Eingriffe haben Nebenwirkungen, die nicht wieder verschwinden: Dazu gehören etwa plötzliche Durchfälle, Krämpfe und Mangelerscheinungen, die lebenslang bestehen bleiben und so die Einnahme von Vitaminen und Spurenelementen erzwingen. Dagegen wirkt das zeitweise Einlegen eines Magenballons harmlos, doch er zieht fast zwangsläufig den JoJo-Effekt nach sich: Wird der Ballon nämlich nach ein paar Monaten entfernt, so muss der geweitete Magen wieder anders befüllt werden, um das vorherige Sättigungsgefühl zu erreichen – die Gewichtszunahme ist vorprogrammiert.

Die Luft im Mageninneren entweicht

Einen ganz ähnlichen Effekt können Abnehmwillige jetzt mit der EFE-Bandage erreichen – jedoch ohne die Nachteile eines Eingriffs unter Vollnarkose. Die Kompressionsbandage übt durch ihre besondere Konstruktion stetigen Druck auf das Epigastrium aus, sodass die Luft im Mageninneren entweichen kann. „So wird das Magenvolumen stetig verkleinert und eine gleichzeitige Verringerung des Hungergefühls erreicht“, erläutert der Entwickler Dr. Fevzi Cebe. Die EFE-Bandage ist bequem unsichtbar unter der Kleidung zu tragen; nach einer kurzen Eingewöhnung wird die Kompression von den meisten Anwendern sogar als angenehm empfunden. Dr. Cebe: „Dabei kommt es zu einem nachhaltigeren Effekt als bei einem Magenballon, der ja nach dem Entfernen sogar eine Vergrößerung des ursprünglichen Magenvolumens und damit ein stärkeres Hungergefühl hinterlässt.“ Das zertifizierte Medizinprodukt (PZN 13925834) ist in allen Apotheken in Deutschland und unter www.efe-compression.com/de erhältlich.

Über den Autor