Schlagwort-Archiv Infimetrisch trainieren

- Anzeige -
VonStefanie Zerres

Infimetrisch trainieren – ohne Gewichte, aber mit hoher Wirkung

Pünktlich zur FIBO in Köln präsentierte Kieser Training das neuste Resultat seiner Abteilung für Forschung und Maschinenentwicklung: die infimetrische Beinpresse i-B6. Die Trainingsmaschine zur Stärkung der vorderen und hinteren Oberschenkelmuskulatur sowie der Gesäßmuskulatur bietet eine neue Art der Intensität. Sie verzichtet dabei aber komplett auf Gewichte – der Trainierende selbst erzeugt den Widerstand. „Bei dieser Ausführungsmethode, dem infimetrischen Training, arbeiten agonistische Muskeln gegeneinander“, erklärt Michael Koletnik, Leiter des Ressorts Maschinenentwicklung bei Kieser Training. „Während die Zielmuskeln für eine Teilwiederholung konzentrisch arbeiten, arbeitet dieselbe Muskelgruppe in der nächsten Teilwiederholung exzentrisch. Anders formuliert: Während Sie mit dem einen Bein drücken, bremsen Sie mit dem anderen Bein ab.“ Dadurch wird die ansonsten übliche Entspannung in der exzentrischen Phase reduziert, wodurch das Training besonders intensiv wird.

Auch die patentierte Außenrotation der Maschine ist etwas Neues auf dem Markt. „In den letzten zehn Grad der Kniestreckung erfolgt eine zwangsläufige Rotation – dabei wird das Schienbein um fünf Grad nach außen gedreht“, sagt Phil Sencil, Maschineningenieur bei Kieser Training. „So wird das Kniegelenk biomechanisch korrekt belastet und die schädliche Belastung auf die Bänder reduziert.“ Ein weiterer Vorteil: Aufgrund der alternierenden Bewegung ist der Bewegungsradius größer als an einer herkömmlichen Beinpresse. Dies und die verbesserte Kraftkurve führen zu einer Ausschöpfung des vollen Muskelpotenzials.

Derzeit läuft die Testphase des dritten Prototyps. In sechs Kieser Training-Studios haben die Kunden die Möglichkeit, die neue Maschine und die neue Ausführungsmethode kennenzulernen. Nach Abschluss der Testphase im April wird die Maschine finalisiert und voraussichtlich ab Mitte Juli in den ersten Studios etabliert.

Weitere Informationen:

Kieser Training

Bild: Kieser Training AG / Verena Meier Fotografie