Schlagwort-Archiv Fußfehlstellungen

Schritt für Schritt

VonKlaus Bingler

Der erste Triumphschrei in einer Krabbelgruppe darf erwartet werden, wenn die Babys zwischen neun und zehn Monate  alt sind. Entweder posaunt die stolze Mutter die gute Nachricht morgens direkt zu Beginn der Stunde in die Gruppe oder sie konnte es nicht abwarten und hat schon am Abend vorher -aufgeregt in der WhatsApp-Gruppe gepostet: Stellt Euch -vor, Max, Tim, Jonas oder wie auch immer KANN LAUFEN!!! weiterlesen

Fragen und Antworten

Wie lernen Kinder gehen?

Wie und wann Kinder laufen lernen, ist individuell sehr unterschiedlich. Die meisten Babys machen ihre ersten Schritte im Alter von 12 bis 14 Monaten. Während die einen bereits mit acht bis zehn Monaten zu laufen beginnen, lassen sich andere damit 18 bis 20 Monate Zeit.

Wie kann man ein Baby beim Laufen Lernen unterstützen?

Viele Kinder lernen das Gehen ungefähr ab dem 11. Monat mit Unterstützung durch ein Spielzeug wie zum Beispiel einen Lauflernwagen oder an den Händen eines Erwachsenen. Es gibt auch Babys, die äußerst vorsichtig sind und erst fleißig üben, ehe sie es wagen, die ersten Schritte alleine zu tun.

Soll man Kindern beim Laufen lernen helfen?

Eltern sollten von Anfang an dafür sorgen, dass ihr Kind genügend Möglichkeiten hat, sich zu bewegen und ihm dabei spielerisch helfen. Falls das Kleine nach dem 18. Lebensmonat noch keinerlei Anstalten macht, eigenständig zu laufen, sollte man einen Kinderarzt zu Rate ziehen.

Untersuchung und Behandlung der Füße

VonStefanie Zerres

Untersuchung und Behandlung der Füße

Unsere Füße sind das Fundament, auf dem wir stehen und gehen. Schmerzen, Einschränkungen oder auch nur vermeintlich kleinere Probleme sollten ernst genommen und gegebenenfalls von einem Spezialisten in Augenschein genommen werden. Denn das Fundament hat großen Einfluss auf die ganze Köperstatik. weiterlesen

Fragen und Antworten

Warum haben Diabetiker Probleme mit den Füßen?

Diabetes ist eine Stoffwechselerkrankung, die mit Durchblutungsstörungen und Missempfindungen einhergehen kann. Die Füße der Betroffenen werden unempfindlicher gegen Wärme und Kälte und bemerken oft nicht, wenn es zu kleineren Wunden gekommen ist. Diese heilen außerdem auch noch schlechter.

Was ist ein Hammerzeh?

Bei krallenartig veränderten Zehen, die nach unten zeigen, spricht man auch von Hammerzehen.

Was ist ein Knickfuß?

Ein Knickfuß zeichnet sich dadurch aus, dass das Fußinnengewölbe aufliegt und der Fuß im Sprunggelenk einknickt.