Schlagwort-Archiv Bänderschwäche

Patellaspitzensyndrom

VonStefanie Zerres

Das schmerzhafte Patellaspitzensyndrom wird aus gutem Grund auch Jumpers Knee genannt. Dennbesonders häufig betrifft die Reizung der Kniescheibensehne Sportler, die viele Sprünge ausführen.  weiterlesen

Fragen und Antworten

Was ist ein Patellaspitzensyndrom?

Unter einem Patellaspitzensyndrom versteht man eine schmerzhafte Überlastungserkrankung, die im Bereich der Kniescheibe (Patella), am Übergang zwischen Knochen und Sehnen, auftritt. Sie ist chronischer und degenerativer Art.

Wo befindet sich die Patellasehne?

Die Patellasehne verbindet das Schienbein mit der Kniescheibe. Sie hat die Aufgabe, die Kraft vom Ober- auf den Unterschenkel zu übertragen. Kraftübertragung vom Ober- auf den Unterschenkel.

Was ist eine Patelladysplasie?

Von einer Patelladysplasie spricht man, wenn die Kniescheibe (Patella) eine asymmetrische Form besitzt. Dies führt dazu, dass die Patella nicht in die dafür vorgesehene Gleitrinne passt.