Page 33 - ORTHOpress 3-2020 K
P. 33

                                lastung bieten. Gerade in der jetzigen Zeit, in der Eingriffe aufgrund der Co- rona-Pandemie aufgeschoben werden, sind Orthesen für viele Betroffene das perfekte Hilfsmittel, um ihren Alltag zu meistern. Die Palette reicht hier von leichten, nicht auftragenden Softorthe- sen bis hin zu funktionellen Orthesen, welche an Fuß und Unterschenkel sit- zen, aber auf das Kniegelenk wirken. Sie verhindern dabei auch effektiv eine zu starke, unwillkürliche Kniebeu- gung, denn je stärker das Kniegelenk angewinkelt wird, desto höher wird der Druck an den Gelenkflächen von Knie- scheibe und Oberschenkelrolle.
DIE NÄHRSTOFFVERSORGUNG DES KNORPELS IST GESTÖRT
Bei einer fortschreitenden Kniearthro- se ist die Gelenkinnenhaut durch den entstehenden Entzündungsprozess nicht mehr in der Lage, die wichtige Synovialflüssigkeit (Gelenkschmiere) in ausreichender Menge und Qualität zu produzieren. Eine Möglichkeit, diesen Kreislauf zu durchbrechen, ist der Einsatz von Hyaluronsäurepräparaten. Diese werden direkt in das Kniegelenk injiziert und sind der menschlichen Synovialflüs- sigkeit nachempfunden. Sie verbessern nicht nur die Gleitfähigkeit im Gelenk, sondern auch die Ernährungssituation. Eine weitere Möglichkeit zur Behand- lung des Entzündungsprozesses ist der Einsatz von natürlichen Wachstumsfak- toren, die aus Eigenblut gewonnen und aufkonzentriert werden. Sogenanntes Autologes Conditioniertes Plasma (ACP) kann ähnlich wie Cortison gespritzt wer- den, hat aber nicht dessen Nachteile.
BEWEGEN, OHNE ZU BELASTEN
Wer unter Knieproblemen leidet, sollte keinesfalls auf sportliche Aktivitäten verzichten. Wichtig ist dabei, das Ge- lenk einerseits zu bewegen, es aber gleichzeitig möglichst zu entlasten. Am besten ist es, von vornherein bei bestimmten Bewegungsabläufen dar- auf zu achten, dass der Druck auf die Kniegelenke weitgehend abgefangen wird. Das fängt beim Hinsetzen oder Aufstehen an. Oft kommt es beim Aufrichten oder Niederlassen mit ge- beugten Knien bei Arthrose zu einem gewissen Belastungsschmerz. Besser ist es, sich beim Aufstehen oder Set- zen mit den Armen abzustützen. So kann die so wichtige Beinmuskulatur trainiert, das angegriffene Gelenk aber geschont werden.
Ratgeber l ORTHOpress
  von Michael Reuß
           Agilium Line Orthesen
Mehr Bewegung bei Kniearthrose
     „Ich bin kein Freund davon Schmerz- tabletten zu nehmen. Mit der Agilium Freestep 2.0 ist das aber auch nicht mehr notwendig, denn sie unterstützt mein Knie bei stärkerer Belastung.“
Christian Neureuther, ehem. Skirennprofi
Agilium Freestep 2.0 Sitzt am Fuß
und wirkt im Knie, dezent unter der Kleidung tragbar
Agilium Softfit
Leichte Orthese, gut geeignet
für sportliche Aktivitäten
Agilium Patella
Textile Orthese, ideal als Alltags- begleiter bei Arthrose hinter der Kniescheibe
Agilium Reactive
Klassische Orthese (3-Punkt-Prinzip), bietet bei Knie- Instabilität Halt
 Mehr über Arthrose und die Produkte von Ottobock erfahren Sie unter www.ottobock.de/arthrose
      © Ottobock · 30362=de_DE-01-2006













































































   31   32   33   34   35