Page 3 - ORTHOpress 3-2020 K
P. 3

 Editorial l ORTHOpress
die Sorge, sich mit dem Corona-Virus zu infizieren, hat in den letzten Monaten viele Menschen von einem Arztbesuch abgehalten. So haben oft nur noch Patien- ten mit starken akuten Problemen eine Praxis aufgesucht. Da sicher nicht jeder Arzt-Patienten-Kontakt dringend erforderlich ist, muss dies nicht immer ein Grund zur Besorgnis sein: Oft hat es sogar den angenehmen Nebeneffekt, dass es für andere Patienten einfacher wird, einen Facharzttermin zu bekommen.
Mediziner warnen jedoch davor, dass allzu viel Vorsicht auch schädlich sein kann: Bei Symptomen, die eine ernsthafte Erkrankung nahelegen, darf der Arzt- besuch keinesfalls auf die lange Bank geschoben werden. Liegt der Verdacht auf einen Herzinfarkt oder Schlaganfall vor, sollte natürlich auch in Corona-Zeiten umgehend der Notarzt gerufen werden. Dass laufende Therapien und Kontroll- untersuchungen möglichst weitergeführt werden, versteht sich von selbst.
Darüber hinaus kann die Corona-Pandemie zu einem weiteren Problem führen. Vertreter der Deutschen Gesellschaft für Transfusionsmedizin und Immunhä- matologie e.V. (DGTI) weisen darauf hin, dass aus Angst vor einer Ansteckung nur noch zurückhaltend Blut gespendet werde. So habe die Verfügbarkeit von Blut- produkten zeitweilig abgenommen. Dabei sorgen verstärkte Hygienemaßnah- men dafür, dass gesunde Spendenwillige ohne Sorge zur Blutspende gehen kön- nen. Weil Menschen, die sich im Ausland aufgehalten haben, eine gewisse Zeitlang kein Blut spenden dürfen, könnte nach den Sommerferien ein weiterer Engpass drohen, warnt ein Sprecher des Deutschen Roten Kreuzes.
Das zeigt, wie viele Bereiche des Gesundheitswe- sens die Corona-Krise berührt. Krankenhäuser, Ärzte und Therapeuten scheuen dabei keine Mühe, Ihren Besuch dort so sicher wie möglich zu machen.
Das ORTHOpress -Team wünscht Ihnen einen schönen Sommer – bleiben Sie gesund!
Ihr Curt Findeisen
Herausgeber
dpv deutscher patienten verlag gmbh Elisabeth-Breuer-Str. 9
D-51065 Köln
Tel.: 0221 / 940 82 - 10
Fax: 0221 / 940 82 - 11 info@dp-verlag.de www.orthopress.de
Druckauflage 1.025.000 Exemplare
IVW geprüft 2 /2020
Anzeigenverwaltung
dpv gmbh
Tel.: 0221 / 940 82 - 0 Fax: 0221 / 940 82 - 11
Jahres-Fernbezug Einzelbezug
24,50 EUR 7,50 EUR
Einzelheftbestellung/ Abonnenten-Service
Tel.: 0221 / 940 82 - 10
Fax: 0221 / 940 82 - 11 leserservice@orthopress.de
Ihr persönliches ORTHOpress Abo! Selber lesen – oder verschenken! Bitte liefern Sie mir ORTHOpress ab der Ausgabe
4-mal im Jahr für € 24,50 an folgende Adresse:
ORTHOpress für Ihr Wartezimmer
Downloadlink Bestellcoupon:
www.dp-verlag.de/geschaeftsabos
Tel.: 0221 / 940 82 - 10 info@orthopress.de
Vorname: PLZ, Ort: Telefon:
Datum, Unterschrift
Name: Straße: E-Mail:
Achtung: Telefonische Bestellungen können wir leider nicht entgegennehmen!
Chefredaktion
Curt Findeisen
Grafik
Nadine Birkenbusch Lena Krieger
Julica Puls
Britta Stawitzki Merve Zimmer
Bildnachweise
Autoren Getty Images
Redaktionsleitung
Arne Wondracek
Redaktion
Klaus Bingler Ulrike Pickert Stefanie Zerres
Lektorat/Korrektorat
DACHL UG Sigrid Eberle





















































   1   2   3   4   5