Page 17 - ORTHOpress 3-2020 K
P. 17

                                 zu einer Überwärmung und Entzündung des Gelenks kommt. Die Orthovoltthera- pie – ein anderer Ausdruck hierfür ist Röntgenreizbestrahlung – kann häufig innerhalb weniger Wochen die über- schießende Stoffwechselaktivität ein- dämmen und zum Stillstand bringen.
Spürt der Patient von dieser Behand- lung etwas?
Dr.Jamitzky: Nein. Eine einzelne Bestrahlung selbst dauert nur etwa 20 – 40 Sekunden und wird vom Patien- ten nicht wahrgenommen. Meist finden 1 – 2 Behandlungszyklen von 6 – 8 Ein- zelbestrahlungen statt. Die Beschwerde- linderung ist jedoch verzögert und stellt sich meist erst mehrere Wochen später ein. Abhängig von Schweregrad und Lo- kalisation ihrer Erkrankung sprechen bis zu 80 Prozent der Patienten auf eine Reizbestrahlung an. Nebenwirkungen sind bei der Orthovolttherapie prak- tisch nicht bekannt. Dennoch wird bei jungen Patienten die Indikation sehr streng gestellt.
Kann die Bestrahlung auch bei rheuma- tisch bedingten Fingerschmerzen und sogenannten „Rheumaknoten“ helfen? Dr. Jamitzky: Bei Rheuma handelt es sich um eine systemische Autoimmun- erkrankung, welche zu einer schleichen- den Zerstörung der Gelenke führt. Eines der Hauptsymptome ist dabei eine über- schießende Entzündungsreaktion des gesamten Gelenkapparates. Diese kann ineinzelnenFällenzwarauchmiteinem strahlentherapeutischen Eingriff–der sogenannten Radiosynoviorthese – be- handelt werden, nicht aber mit einer lo- kalen Röntgenreizbestrahlung.
Wird die Röntgenreizbestrahlung nur von privaten Krankenkassen erstattet oder steht die Behandlung auch gesetzlich versichertenPatientenoffen?
Dr. Jamitzky: Die bewährte Behandlung wird von allen privaten und gesetzli- chen Kassen bezahlt. Allerdings benö- tigt man eine Überweisung vom Haus- arzt oder vom Orthopäden, ohne die wir nicht tätig werden dürfen.
Weitere Informationen
Die strahlentherapeutische Abteilung des MVZ CDT ist als Teil eines Orthopädischen Zentrums zertifiziert. Das ge- samte Anwendungsspektrum der therapeutischen Röntgen- reizbestrahlung finden Sie unter dem Stichwort „Röntgen- reizbestrahlung“ auf:
www.strahleninstitut.de
u MVZ CDT Strahleninstitut GmbH Turiner Str. 2
50668 Köln
Tel.: 0221 / 99 50 20 www.strahleninstitut.de
ANZEIGE l ORTHOpress
     ARTHROSE? GELENKPROBLEME?
Nutzen Sie Dieter Trzoleks Erfahrungen aus der Anwendung im internationalen Profi-Fußball! Die erfolg- reiche Arthro-Kombination steht jetzt endlich der Arthrose-Medizin zur Verfügung. Besuchen Sie auch unsere Homepage www.gelmodel.com und erfahren Sie mehr!
Dieter Trzolek aktueller Physiotherapeut der rumänischen Fußball- Nationalmannschaft und ehemaliger Chef-Physiotherapeut des 1. FC Köln sowie Bayer 04 Leverkusen. Seine Empfehlung – täglich Gelmodel Sirup und escualen über 4 bis 6 Monate einnehmen.
➜ Reduziert die Steifheit und verbessert die Mobilität in allen Gelenken ➜ Anwachsen der Knorpelfläche (0,2 bis 0,4 mm)
   • bewiesen durch internationale klinische Studien
• hinterlegt durch das US-Patent Nr. 6211143
• Naturprodukte, keine Nebenwirkungen
• beide Produkte sind aus risikofreien Materialien hergestellt
(EU Direktive 2000 / 418 / EEC)
• Herstellung durch TÜV Rheinland zertifiziert
• Kosten ca. 1 Euro pro Produkt und Tag
• erhältlich in jeder Apotheke in den 2 Geschmacksrichtungen:
Erdbeere & Zitrone
• auch für Hunde und Katzen geeignet
Wirksame ARTHRO-Kombination
➜ GELMODEL biosol SIRUP ist ein hochdosiertes Kollagen- hydrolysat in Sirupform
➜ escualen (bestehend aus Glukosamin, Chondroitin, Hyaluronsäure), hochdosiert (1500 mg TED)
prozentuale Verbesserung bei Arthrose-Patienten
   15 Ampullen escualen
 in Wochen
63,5
84,2
74
   escualen
PZN 11540610
Gelmodel
PZN 2038484
4 8 12 16
klinische Studie
36,8
    BERATUNG & BESTELLUNG
Sommeraktion bis 20 % Rabatt: www.gelmodel.com
und kostenlose Hotline 0,0 ct / min aus DE 0800 2467650
  




















































   15   16   17   18   19