Page 5 - ORTHOpress 1-20 Rhein-Main
P. 5

                  RÜCKENSCHMERZEN DURCH ZAHN- UND KIEFERFEHLSTELLUNG?
Verspannungen mit Dental Body Balancing endlich wegbekommen
Viele Erwachsene kennen dieses Gefühl: Ständig sind die Muskeln in Nacken, Schulter und Rücken verspannt. Un- zählige Besuche von Physiotherapeuten und Sporttreiben konnten das bisher nicht lösen. Könnte es vielleicht an einer Fehlstellung des Unterkiefers liegen? Auf die Behandlung von solchen chronischen Schmerzen und Verspan- nungen hat sich der Frankfurter Zahnarzt P. Tomovic spezialisiert. Er bietet mit Dental Body Balancing eine in ihrer Einfachheit und Wirksamkeit einzigartige, innovative Behandlungsmethode an.
ANZEIGE l ORTHOpress
   Bereits kleinste Fehlstellungen im Kiefer können zu Verspannun- gen führen. Kaumuskeln, die in der Ruhephase entspannt sein sollten, bleiben rund im die Uhr angespannt. So, als ob man 24 Stunden am Tag an einem Lenkrad ziehen müsste, weil das Auto nicht gerade in der Spur fährt. Nach drei Stunden ist man schon sehr verspannt. Wenn ein solcher Zustand keine Unterbre- chung kennt, wird es schnell unerträglich. Über Faszien, Muskelketten und Wirbel- säule ist die Kiefermuskulatur eng mit der Muskulatur des Nackens und der Schul- tern verbunden. Sogar bis zum Becken, zu den Knien und zu den Füßen, durch einen sogenannten „Domino-Effekt“. So kann eine Kieferfehlstellung wortwörtlich überall im Körper zu Beschwerden führen.
Doch wie entstehen solche Dysbalan- cen überhaupt? Dental-Body-Balancing- Experte P. Tomovic erklärt: „Der men- schliche Kauapparat ist der stärkste Muskelverbund im Körper, aber auch so sensibel, dass er sofort merkt, wenn das kleinste Haar sich zwischen zwei Zähnen befindet. Besteht beispielsweise durch Unterkieferfehlstellungen, Zähneknir- schen oder nach einer kieferorthopädi- schen oder zahnärztlichen Behandlung (z.B. durch zu hohe oder zu tiefe Zahn-
füllungen, Kronen oder Brücken) ein Un- gleichgewicht im Kiefer, weil die Zahn- reihen nicht exakt aufeinandertreffen, versucht die Muskulatur dies auszuglei- chen. Dieser automatische Ausgleichs- mechanismus des Körpers läuft für die Betroffenen meist unbewusst ab. Bei zu starken Normabweichungen der Kiefer- zentrik oder durch zu starke Bisssenkung, die z. B. durch Zähneknirschen in aus- geprägten Stresssituationen entstehen kann, funktioniert der Ausgleich nicht mehr richtig und es kommt zu Beschwer-
Der Zahnarzt und Zahntechniker P. Tomovic, Ästhetische Zahnheilkunde in Frankfurt West- end, hat sich u. a. auf die Behandlung v. Dysba- lancen durch Kieferfehlstellungen spezialisiert.
den.“ Neben den typischen schmerz- haften Verspannungen im Nacken und Rücken kann es auch zu Symptomen wie Kopfschmerzen, Schwindel, Ohrgeräu- schen (Tinnitus) oder Sehstörungen und
sogar Gleichgewichtsverlust oder Schlaf- störungen, Knie- oder Fußschmerzen kommen“, so P. Tomovic.
Dental Body Balancing – eine einfache, neue Therapie mit erstaunlicher Wirkung
„Nach einer entsprechenden Diagnose ist es therapeutisch wichtig, eventuel- le Fehlstellungen zu korrigieren. Nur so kann eine langfristige Beschwerdefreiheit erzielt werden“, betont P. Tomovic. „Bevor man die einzig richtige Position des Un- terkiefers bestimmen kann, müssen wir allerdings die bestehenden Muskelver- spannungen auflösen“, ergänzt er. Nicht teure Messgeräte sind für den Behand- lungserfolg wichtig, sondern die richtige, unkomplizierte Vorgehensweise. Das ist ein völlig neuer Behandlungsansatz.
Mit dem Body Balancer, einer individuell angefertigten Zahnschiene, werden die Kiefergelenke und die Muskulatur ent- lastet. Nachdem sich die Entspannung im Kiefer- und Mundbereich bemerkbar macht, werden nach und nach auch die anderen mitbeteiligten Strukturen des Bewegungsapparates gelockert. Nacken, Schulter, Rücken, Becken usw. „Der ers- te Schritt ist immer, festzulegen, ob da Hilfe nötig und auch möglich ist. Am bes- ten einen Termin ausmachen und sich untersuchen lassen. So können gezielt alle Fragen beantwortet werden.“
  Die Zahnschienenbehandlung, genannt „Body Balancer“
Bei dem Body Balancer handelt es sich keinesfalls um eine reine „Knirscher- schiene“, die nur das schädliche Zähneknirschen verhindern soll. Der Body Balancer wird aus hochwertigem, speziell für die Zahnmedizin zugelassenem Kunststoff, individuell angefertigt. Nach Entspannungsübungen erfolgt eine Ver- messung der richtigen Unterkieferposition. Daraus wird der Balancer mit hoch- modernen Verfahren hergestellt. Die Balancer-Schiene soll in der Anfangszeit so häufig wie möglich getragen werden, auch nachts. Zum Essen kann sie abgelegt werden. Die Schiene ist so konzipiert, dass man sie kaum merkt und dass man sich ganz normal damit unterhalten kann. Nach mindestens 30 Tagen Tragezeit sollen Ober- und Unterkiefer zu einer optimalen Bissposition gefunden haben und der Rest des Körpers sich an die neue Position gewöhnt haben.
    Zahnarzt P. Tomovic
Ästhetische Zahnheilkunde
in Frankfurt Westend Bettinastr. 35 – 37
60325 Frankfurt am Main
Tel.: 069 / 90 74 48 00 www.zahnarzt-frankfurt-tomovic.de
5














































































   3   4   5   6   7