Monatsarchiv Januar 2019

VonUlrike Pickert

Traumatische Frakturen der Brust- und Lendenwirbelsäule

Es bedarf einer stärkeren Kraft, damit es zu Brüchen im Brust- und Lendenwirbelbereich kommt, sofern keine Vorschädigungen bestehen. Daher sind solche Verletzungen in der Regel auch einem Unfallgeschehen, wie beispielsweise einem Sturz aus größerer Höhe, geschuldet. weiterlesen

VonStefanie Zerres

Funktionelle Reha nach Verletzungen der Kreuzbänder und Menisken

Das Kniegelenk ist das am stärksten beanspruchte Gelenk unseres Körpers und aufgrund seines komplizierten Aufbaus äußerst verletzlich. Zu den Schwachstellen gehören das hintere und das vordere Kreuzband sowie der Innen- und Außenmeniskus. Vor allem Sportler sind einem hohen Verletzungsrisiko ausgesetzt. Wird ein Kreuzbandriss oder ein Meniskusschaden operativ versorgt, bedarf es umfangreicher Reha-Maßnahmen, um die Funktion des Kniegelenks wiederherzustellen.  weiterlesen

VonStefanie Zerres

Steißbein- und Iliosakralgelenkserkrankungen

Nicht nur Lenden-, Brust- und Halswirbelsäule können für Rückenschmerzen verantwortlich sein: Besonders am untersten Rücken sind oft hartnäckige Beschwerden lokalisiert, die sich nur schwer behandeln lassen und die für Betroffene zur Qual werden können. Insbesondere das Iliosakralgelenk ist „Hauptverursacher“ vieler Krankheitstage – gut ein Drittel aller Rückenleiden gehen auf sein Konto. weiterlesen

VonStefanie Zerres

Hüftprothese – Die wichtigsten OP-Methoden auf einen Blick

Gut alle zwei Minuten wird in Deutschland ein neues Hüftgelenk eingesetzt. Doch die Patienten werden immer jünger und immer fitter – mittlerweile sind etwa 10 Prozent der Empfänger eines Kunstgelenks zum Zeitpunkt der Operation unter 60 Jahre alt, Tendenz steigend. Sie erwarten, nach der Operation möglichst schnell wieder ihre gewohnten Tätigkeiten aufnehmen und auch ihren Sport möglichst wieder betreiben zu können. Möglich wird dies durch immer kleinere und schonendere Operationszugänge. weiterlesen

VonStefanie Zerres

Die Rotatorenmanschette

Bewegung ermöglichen und Halt geben – das sind die zwei Hauptaufgaben der Rotatorenmanschette. Die Muskel- und Sehnengruppe umklammert förmlich das Schultergelenk, das als Kugelgelenk nur bedingt durch eine knöcherne Führung gehalten wird. Dass die Arme in so viele Richtungen bewegt werden können – und zwar ohne ein ständiges Auskugeln des Oberarmkopfes –, ist unter anderem dieser anatomischen Einheit zu verdanken. weiterlesen

VonStefanie Zerres

Rheuma und Wirbelsäule – Spondylarthritis

Unter dem Begriff Spondylarthritis (Plural: Spondylarthritiden, vielfach auch als Spondyloarthritis bezeichnet) fasst man eine Gruppe entzündlich-rheumatischer Autoimmunerkrankungen zusammen. Sie befallen vor allem die Wirbelgelenke, aber auch andere Gelenke des Körpers. In Deutschland sind schätzungsweise ein bis eineinhalb Prozent der Menschen davon betroffen.  weiterlesen

VonKlaus Bingler

Wasch es, schäl es, koch es oder vergiss es

Der richtige Umgang mit Früchten und Gemüse

Sogar Äpfeln und Birnen aus dem Bioladen oder vom ungespritzten Baum im eigenen Garten können Dinge anhaften, die man nicht mitessen sollte – Pilzsporen z. B. oder Bakterien und Eiweißverbindungen aus Tierausscheidungen, die noch nicht einmal mit bloßem Auge sichtbar sein müssen. Darüber hinaus heißt „Bio“ nicht, dass völlig ohne Pflanzenschutzmittel gearbeitet wird, sondern nur, dass diese für den ökologischen Landbau zugelassen sind, genau wie bestimmte Düngemittel. Selbst wenn nachweisbare Rückstände die festgelegten Grenzwerte nicht überschreiten, so sollte es doch selbstverständlich sein, die betreffenden Früchte behutsam, aber gründlich zu waschen. Die Weisheit „Wasch es, schäl es, koch es oder vergiss es“ bekommt auch heute noch jeder mit auf den Weg, der nach Asien oder Afrika reist. Aber gilt sie auch bei uns? Und wie wäscht man Obst und Gemüse überhaupt richtig? weiterlesen

VonMichael Burkhard

Ausgabe 1/2019

In dieser Ausgabe ORTHOpress behandeln wir unter Anderem folgende Themen:

– Chronischer Schmerz
– Knochenbrüche bei Osteoporose
– Problemzone HWS
– Neues Gewebe für den Körper
– Restless-Legs-Syndrom

 

 

VonCaptainMichael

Ausgabe 4/2018

In dieser Ausgabe ORTHOpress behandeln wir unter Anderem folgende Themen:

– Die infizierte Hüfte
– Patellaspitzensyndrom – Ursachen, Behandlung
– Zehenfehlstellungen
– Renale Osteopathie
– Was macht gesunden Schlaf aus?

 

 

 

 

VonStefanie Zerres

Bandinstabilitäten am Sprunggelenk

Von allen Gelenken unseres Körpers wird das Sprunggelenk am stärksten belastet. Denn obwohl seine Fläche deutlich kleiner ist als etwa die von Knie- oder Hüftgelenk, muss es eine größere Last als diese tragen. Beim Gehen oder Laufen macht sie immerhin das bis zu Fünffache des gesamten Körpergewichts aus. Die Bänder, durch die das Sprunggelenk stabilisiert wird, werden dementsprechend enorm beansprucht.  weiterlesen